FANDOM


NFSBA
I
Need For Speed 4 High Stakes Intro01:30

Need For Speed 4 High Stakes Intro

m Sommer 1999 erschien Need for Speed: High Stakes (in Deutschland "Brennender Asphalt"), der vierte Teil der Serie, in Europa nochmals veröffentlicht unter dem Namen Road Challenge, welches zunächst eigentlich als Need for Speed: Hot Pursuit Special Edition geplant war. Letztendlich wurde es aufgrund der vielen Neuerungen als eigenständiges Spiel publiziert.

Allgemeines

Zum ersten Mal in der Need-for-Speed-Serie treten an den inzwischen 22 verschiedenen Autos Schäden auf. Erstmals werden die Rennfahrer ferner nun auch von Helikoptern der Polizei ausfindig gemacht. Diese können den Spieler allerdings nur auf offener Straße lokalisieren, nicht aber in Tunneln. In der Playstation-Version hat der Spieler die Möglichkeit, diesen Helikopter durch die Eingabe eines Cheats selbst zu steuern. Eine wichtige Neuerung ist ebenfalls der Karrieremodus, welcher bis dahin noch nicht vorhanden war.

Dieser Teil der Serie wird auch heute noch von zahlreichen Usern gespielt, da es im Internet unzählige von Fans erstellte Autos und Strecken zum Herunterladen gibt. Es ist auch für den Pocket PC erhältlich, wobei diese Version von Ziosoft erstellt wurde, einem Unternehmen, das bereits Age of Empires für den Pocket PC umsetzte.

Gameplay

Das erste Mal gab es in Need for Speed einen Karrieremodus. So kauft sich der Spieler seinen ersten Wagen, wie etwa einen BMW Z3 oder einen Mercedes-Benz SLK. Mit diesem nimmt man dann nach und nach an verschiedenen Turnieren teil und verdient somit Geld. Dem Spieler steht es erstmals auch offen, seinen Wagen optisch und leistungsmäßig aufzutunen. Man kauft sich zum Beispiel ein Paket und ehe man sich versieht hat der Wagen einen Heckflügel, Schürzen, einen besseren Motor und einen Rallyestreifen. Irgendwann kauft man sich dann aber auch einen neuen Wagen, um in der nächsthöchsten Klasse zu fahren. Am Ende fährt man dann mit einem McLaren F1 oder einem Mercedes-Benz CLK-GTR um die Wurst, die ein temporeiches Geschwindigkeitserlebnis bieten. Der Spieler kann außerhalb vom Karrieremodus auch normale Einzelrennen fahren oder sich Verfolgungsjagden mit der Polizei liefern und so sogar Belohnungen freischalten wie etwa einem Bonuswagen. Es gibt auch wieder einen Splitscreenmodus, der dem Spieler die Möglichkeit bietet, mit einem Freund am selben Computer zu fahren. Erstmals nehmen auch die Wagen optisch und technisch Schaden und mit den grafischen Verbesserungen, die es im Spiel gibt, sieht das Spiel für das Jahr 1999 sehr realistisch aus.

Wagenliste

Strecken

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki